“Worte wirken immer” – Interview mit Siglinde Czenkusch über Positive Sprache

Diese Woche durfte ich ein Interview mit Siglinde Czenkusch führen. Sie ist Expertin für das Thema Positive Sprache. Ich spreche mit ihr darüber, wie Sprache in der Kommunikation mit uns selbst und in Gesprächen mit anderen wirkt. Positive Sprache lässt sich auch wunderbar in Meetings einsätzen: beim Feedback geben, in der Retrospektive oder in der Formulierung von Zielen, Vereinbarungen und Entscheidungen.

Mehr …

5 Gründe, warum ich dir empfehle, ein Meeting-Protokoll zu schreiben

Text: 5 Gründe, warum ich dir immer empfehle, ein Meeting-Protokoll zu schreiben

Ein Meeting-Protokoll zu schreiben, gehört für die meisten Menschen nicht zu ihren Lieblingsaufgaben. Auch bzw. gerade, wenn du in vielen Meetings bist, empfehle ich dir immer, ein Meeting-Protokoll zu schreiben, das klar formuliert ist und eindeutige Zuständigkeiten und Termine enthält. Denn ohne Protokoll verlierst du den Überblick. Für mich ist das Meeting-Protokoll sogar ein Teil meines Meeting-Manifests.

Mehr …

Meetings vorbereiten – Meine 5 besten Tipps

Meetings vorbereiten - Meine 5 besten Tipps

Bei vielen Führungskräften sieht der Meetingalltag so aus, dass sich ein Meeting an das andere reiht.
Ich habe hier meine besten Tipps zusammengestellt, die dir helfen, dich schon in kurzer Zeit auf deine Meetings vorzubereiten. Ein wenig Zeit ist dafür notwendig, aber die kannst du dir an anderer Stelle schaffen. Mehr dazu unter Tipp Nr. 2.

Mehr …

Quo vadis Online-Meetings?

Qou vadis Online-Meetings?

Online-Meetings werden sich in den nächsten fünf bis zehn Jahren deutlich verändern. Zum einen wird es in vielen Unternehmen und Organisationen sehr viele Veränderungsprojekte geben. Und ich bin überzeugt, dass diese Veränderungen auch vor Meetings keinen Halt machen werden. Wir werden die zahlreichen Schwachstellen von Meetings nicht nur identifizieren, sondern auch an deren Beseitigung arbeiten. Und es wird auch bei Online-Meetings eine Reihe von technischen Weiterentwicklungen geben. Die ersten Themen klopfen schon an die Tür.

Mehr …

Meeting-Glossar von Agenda bis Zoom-Fatigue

;eeting-Glossar

Von Agenda bis Zoom-Fatigue erkläre ich die wichtigsten Fachbegriffe rund um Online-Meetings. In dem Glossar findest du alles über digitale Meetings – einfach beschrieben und auf den Punkt gebracht. Denn remote arbeiten inzwischen schon viele Menschen seit einigen Jahren. Trotzdem gibt es immer wieder Unklarheiten, die ich mit den kurzen Erläuterungen sicherstellen möchte.

Mehr …

Wie du auch stille Teilnehmende in deinen Meetings einbindest

Wie du auch stille Teilnehmende in deinen Meetings eindbindest

In fast jedem Team gibt es sie – die ruhigeren und stilleren Teilnehmenden. Was ist wichtig, damit du auch ihre Stimme und Meinung in Meetings berücksichtigst? Häufig reflektieren die stillen Teilnehmenden über die Fragestellung oder den Diskussionspunkt, während andere Teilnehmende schon ihr Statement kundtun.
Wenn sich dann schon schnell eine Gruppenmeinung bildet, melden sich die Stilleren nicht mehr zu Wort.
Ich zeige dir, wie du auch stille Teilnehmende in deinen Meetings einbinden kannst

Mehr …

Rituale – So kannst du Verbundenheit im Team aufbauen

Rituale - für mehr Verbundenheit im Team

Rituale sind ein fester Bestandteil unseres Lebens – sowohl an Festtagen wie im Advent und zu Weihnachten als auch im Alltag von Familien, Religionsgemeinschaften, Sportgruppen und beruflichen Teams.
Rituale geben uns Sicherheit und verleihen unserem Zusammenleben eine Struktur.
Daher können sie gerade auch in Meetings eine wichtige Rolle spielen. Und mit Ritualen kannst du die innere Verbundenheit im Team aufbauen.

Mehr …

Mein Meeting-Manifest

Mein Meeting-Manifest

In der Zusammenarbeit mit anderen brauchen wir Meetings. Wir brauchen sie, um Prozesse und unsere Zusammenarbeit besser zu gestalten, Informationen auszutauschen, kreativ-konstruktiv Neues zu entwickeln oder um gemeinsam Neues zu lernen.
Ich mag Meetings. Mir macht es Spaß, mit anderen einen offenen und wertschätzenden Austausch zu führen.
Was ich aber überhaupt nicht mag, sind unproduktive und ineffektive Meetings, mit denen die Zeit der Teilnehmenden vergeudet wird.
Daher gehört es für mich dazu, dass wir an unseren Meetings arbeiten, sie gut und konstruktiv gestalten, damit auch unsere Zusammenarbeit gut wird. Denn nur so können wir gemeinsam Neues schaffen, gemeinsam lernen und wachsen.  

Mehr …

Meetings sind das am meisten unterschätzte Managementtool

Meetings sind das am meisten unterschätzte Managementtool

Meetings sind unerlässlich. Wir brauchen sie in Organisationen für die Zusammenarbeit in Teams und Projekten, um Prozesse oder unsere Zusammenarbeit besser zu gestalten, Informationen auszutauschen, kreativ-konstruktiv Neues zu entwickeln oder um Neues zu lernen.

Doch viele Meetings werden von den Teilnehmenden als unproduktiv empfunden. Dabei vergessen wir oft, dass Zeit unsere knappste Ressource ist. Sie ist ein einmaliges Gut: einmal ausgegeben, kann sie nicht wieder gutgeschrieben oder wiederhergestellt werden. Es ist paradox: Obwohl Zeit so besonders wertvoll ist, machen wir uns selten und wenig Gedanken über ihren bewussten und sinnvollen Einsatz – und das mit fatalen Folgen. Denn Meetings haben keinen Eigenzweck, sondern tragen zum Unternehmenserfolg bei.

Mehr …