Von der Stadt in die Berge

Angie Sebrich, 55, leitet seit 20 Jahren mit ihrem Mann die Jugendherberge Bayrischzell-Sudelfeld. Mit der Entscheidung, Herbergsmutter zu werden, hat sie ihr Leben radikal geändert.

Denn nach einem BWL-Studium mit Schwerpunkt Tourismus und Restaurantmanagement hat sie zunächst im Radio gearbeitet, bevor sie zu MTV gewechselt ist. Dort hat sie eine steile Karriere bis zur Leiterin der Kommunikationsabteilung hingelegt. Ihr Berufsleben war geprägt von vielen Reisen, Partys und Kontakten zu zahlreichen Promis, verbunden mit einem sehr guten Gehalt und Dienstwagen. Das Glitzerleben ließ jedoch nicht viel Zeit für ein Privates.

Durch Zufall: Von der Stadt in die Berge

Durch Zufall haben Angie Sebrich und ihr damaliger Freund und jetziger Ehemann durch eine Urlaubsbekanntschaft von der Vakanz einer idyllisch gelegenen Jugendherberge gehört. Irgendetwas hat sie angesprochen. Die Idee wuchs langsam in ihnen. Sie bewarben sich und bekamen tatsächlich den Zuschlag für die Leitung der Herberge.

Damit hat sie eine Entscheidung getroffen, ihr Leben radikal zu ändern. Statt Pumps auf der Party waren feste Schuhe in der Bergwelt angesagt. Am Tag, nachdem sie den Vertrag unterschrieben hatten, erfuhr Angie Sebrich, dass sie mit Zwillingen schwanger ist. Die beiden Mädchen waren Frühgeburten und lagen wochenlang auf einer Intensivstation im 40 km entfernten Rosenheim.

Angie Sebrich hat vor allem dank ihrer Familie und einer sehr guten Freundin diese äußerst anstrengende Zeit überstanden. Sie war aber auch vor der Entscheidung voller Vertrauen ins Leben und hat immer vertraut, dass sie das Leben gut meistern wird.

Der Mut, ihr Leben komplett auf den Kopf zu stellen, hat ihr in der Corona-Pandemie sehr geholfen. Die Herausforderungen vor 20 Jahren waren enorm – und Angie Sebrich hat sie mit einer bewundernswert großen Portion Optimismus gemeistert.

Bereut hat sie den Schritt aus der Glamourwelt in die abgeschieden gelegene Herberge überhaupt nicht.

Über die Geschichte von Angie Sebrich bin im ich Podcast “Alles auf Anfang” gestoßen. Die Geschichte ist aber so beeindruckend, dass es auch einen Film über sie gibt sowie zahlreiche Artikel.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Dann könnte dir auch der Beitrag Die besondere Bäckerei gefallen, in dem einfallsreiche und mutige Frauen im Vordergrund stehen.

Du möchtest jede Woche gute Nachrichten lesen?

Dann abonniere gleich hier meinen Newsletter Gute Nachrichten.
Ab sofort verpasst du keine gute Nachricht mehr und bekommst jeden Freitagmorgen eine mutmachende Mail.

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten nach der EU-DSGVO zu und akzeptiere die Datenschutzbedingungen.